Seit 2005 bieten wir professionelle Webdienstleistungen.

menu x
menu x

Warnung vor Auftragsvergabe über Freelancer Börsen

Vor 2 Jahren haben wir selbst einmal erleben dürfen, wie es ist, wenn einem das Produkt geklaut wird. Da wir damals noch wenig Erfahrung mit der Entwicklung von WordPress Plugins hatten, haben wir uns dazu durchgerungen, selbst ein WordPress Plugin für unser Onlinekalkulator Tool auszuschreiben. Ein böser Fehler!

Denn kurze Zeit später haben wir ein von der Idee komplett von uns abgekupfertes vereinfachtes Plugin im WordPress Pluginverzeichnis gefunden. Die Plugins werden in rasender Geschwindigkeit herunter programmiert. Dagegen haben wir mit einem kleinen Team wenig Chance.

Gottseidank haben wir damals nicht die komplette Rechner Idee ausgeschrieben, sondern den Kern – nämlich den Import und die Verbarbeitung von Exceldaten sowie die Visualisierung – für uns behalten.  Demnach können wir vor Auftragsbörsen nur warnen. Wer bereit ist, Wissen heraus zu geben, soll ruhig Freelancerbörsen nutzen. Aber eines steht fest, Freelancer insbesondere im Ausland geben herzlich wenig darauf, dass man viele Jahre Arbeit in Software gesteckt hat. Meist wird der Code schneller nachgebaut, als man selbst eine Version online hat.

Gottseidank setzt sich bei unseren Kunden die Qualität immer durch. Würden Sie ein Kalkulationstool mit internen Firmendaten im Ausland in Auftrag geben? Wir raten ab.

Ein Alptraum war auch das Rüberbringen der Problematik in englischer Sprache. Missverständnisse sind vorprogrammiert. Selbst bin ich doch schon in der Lage mich in englischer Sprache auszudrücken. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass beispielsweise Inder im Businessbeich fast immer von sich selbst denken, dass Sie perfekt englisch sprechen. Dem ist in der Regel leider nicht so.

Wir hatten damals Kontakt zum einem Freelancer, der uns stolz erklärte, er habe selbst Bots (Roboter) entwickelt, die sich bei der jeweiligen Freelancerbörse automatisch einloggen und auf Ausschreibungen direkt mit bieten. Alles voll automatisiert. Er gab den Tipp, man müsse bei Freelancerbörsen etwas aufpassen, da angeblich 60-70% der angegeben Auftragsangebote von Robotern erstellt werden.

Im jetzigen Zeitalter der Chatbots, ist es nur eine Fragen der Zeit, bis man sich dann in Auftragsbörsen auch nur noch mit einem Roboter unterhält, anstelle eines persönlichen Entwicklers.

Im Übrigen ist diese Geschichte auch der Grund, dass unser Rechner WordPress Plugin bis heute noch nicht öffentlich im Verzeichnis gelistet ist, sondern nur PREMIUM Kunden auf Anfrage zur Verfügung gestellt wird.

Möchten Sie unser Wordpres Plugin nutzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir geben Daten NIEMALS weiter.


SEO Audit Beratungspaket
SEO Audit & 3 Stunden Korrekturarbeiten
Wordpress Homepagerstellung + SEO Paket
Unsere Redateure sind Mitglieder im DPV e.v.
Medienpaket, Pressemeldungen aussenden
Beratung Onlinevermarktung und SEO

Kommentar schreiben

Bitte beachten und akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und  geben Sie bitte keine personenbezogenen Daten an. Diese Seite verwendet Cookies.